3 Minuten und 43 Minuten

Vorheriges Kapitel

Wow, damit kann man wohl nicht rechnen.

3 Minuten, nachdem ich die Email an Herrn Rösch, den Geschäftsführer von Hansenet abgeschickt habe, tat sich etwas auf meinem Blog.

Statistik sei Dank, kann ich einen Menschen von Hansenet am Server erkennen – und 15:53 kam ein Hansenet-Mitarbeiter auf mein Blog und ist dort bereits 26 Seiten lang oder auch 1 Stunde 15 Minuten drauf.

43 Minuten, nachdem ich also diese Email an Herrn Rösch, den Geschäftsführer von Hansenet abgesendet habe, kriege ich einen Anruf von der Alice Kundenbetreuuung, von einer netten Dame, die komischerweise nichts von meiner Kündigung wisse, aber jetzt direkt mit der Technik-Abteilung und der Telekom spräche und mich auf jeden Fall heute noch zurückrufen würde. Und sie war sich energisch sicher, dass sie auf jeden Fall heute noch eine Antwort bekommen würde.

Nun ich hatte mit der Email an Herrn Rösch meine Kündigung geschrieben und gedenke, die auch einzuhalten, wenn ich bis 18:00 keine Antwort erhalte.

Zwei Monate lang passiert nichts, aber 3 Minuten nach einer Mail an den Geschäftsführer kommt Bewegung ins Spiel.

Ich bin geneigt, dazu zu raten, in ähnlichen Fällen gleich Herrn Rösch zu konsultieren.

…und so ging es weiter im bunten Hansenet-Spiel

Schreibe einen Kommentar