Pagerank, Linktausch und bezahlte Links

Mann mann mann. Ja, ich weiss, dass der Pagerank vor allem ein Schwanzvergleichsobjekt ist, ich weiss ebenso, dass einfach ein hoher Pagerank einen in den Serps nicht wirklich nach vorne bringt, sondern, dass es eher ein Zusammenspiel zwischen der Menge der Backlinks, der Güte der verlinkten Seite, etwas Onpageoptimierung und noch diversen anderen Dingen – Ja auch der Pagerank spielt eine Rolle, ist.

Trotzdem hätte ich gerne einen längeren Pagerankbalken, denn er erleichtert einem extrem das Linktauschen. Und nicht nur das – auch das gemeine Verkaufen von Links bei Linklift , Teliad oder Textlinkads wird einfacher – genaugenommen möglich.

Ich habe beispielsweise eine Webseite, bei der ich vor fünf Monaten oder so einen Domainwechsel vollzog. Schwupps sank ich mit dieser Seite von Pagerank 5 (alte Domain) auf Pagerank 0 (neue Domain).

Natürlich habe ich alle Backlinks per 301 Redirect mitgenommen, ich habe ausserdem diverse neue Backlinks, die Domain ist bestens zu diversen Keyworten gelistet – sie trägt nur eben seit Ewigkeiten einen Pagerank von 0… Schade.

Normalerweise würde mich das nicht tangieren, denn aus die Google Serps kommt es ja an – aber Linktausch kann ich mir damit von der Backe schmieren. Auch themenrelevant tauscht niemand mit einem PR0 und wenn dann nur gleichwertig (0:0) Toll!

Bei Linklift ist es noch einfacher – Eine Seite wie die oben angesprochene wird nicht aufgenommen. PR0 interessiert einfach niemanden. Ob die Seite stark ist oder schwach, thematisch oder nicht, all das ist bisher noch nicht wichtig – was zählt ist einzig und alleine der Pagerank.

Hmmm liebe Linktauscher, Linklifter, Linkverkäufer, das kann nicht das Zukunftsmodell sein. Was ist, wenn Google nur noch jedes Jahr ein Pagerankupdate macht, was wenn garnicht? Ich glaube, dass derjenige, der einen Algorhytmus entwickelt, der wirklich nachprüfbar die Zahl der Backlinks mit der Themenrelevanz der verlinkenden Seite mit dem aktuellen Ranking der Seite mit dem langfristigen Ranking einer Seite miteinander verknüpft und dann eine letztendliche Zahl zu einem Stichwort ausgibt… Ich glaube der hat es geschafft und kann damit Geld verdienen.

Ich hoffe, dass ich da endlich mal jemand anschickt das ordentlich zu machen, damit auch ich endlich mal wieder etwas tun kann um sinnvoll Links zu sammeln.

Bis dahin ist es eben doch so:
Size Matters! – und zwar die länge des grünen Balkens

Schreibe einen Kommentar