Stühlerücken bei Yahoo

Soso, Jerry Yang tritt als oberster Yahoo Chef zurück. Ich sage mal so, wirklich überraschend kommt das nicht, hat er sich mit der nicht angenommenen Microsoft Offerte fast so sehr verspekuliert, wieeinige Hedge-Fonds mit VW-Aktien und das ganze leider auch mit der Versuch, sich Google an den Hals zu werfen nicht auffangen können. Letztendlich hat Google dann am Ende “nein” gesagt. Schlecht für Yahoo, gut für herrn Zahnstein Ballmer.

Aber mal ganz ehrlich, wer benötigt heutzutage wirklich Yahoo?

Laut webhits in Deutschland noch immer 3,3 % aller Suchenden, wenn man aber bedenkt, dass mit Google auf Google, AOL, T-Online und so weiter so um die 92 % suchen ist das wahrlich wenig und fällt kaum ins Gewicht.

Ausserdem ist Yahoo schon lange keine Suchmaschine mehr, sondern ein Gemischtwarenladen, wie Lycos… und wie es Lycos geht weiss man ja. Aber Yahoo hat Lycos gegenüber einen großen Vorteil. Es gibt Bereiche, in denen Yahoo wirklich gut ist.

  • Die Suche: Weltweit Platz 2 mit beträchtlichem Vorsprung auf Microsoft.
  • Yahoo Mail: Ich habe keine Zahlen, aber die Zahl der Mailaccounts bei Yahoo dürfte gewaltig sein.
  • Flickr: Für ein paar USD gekauft ist Flickr ganz klar der Platzhirsch im Fotobereich und Picasa ist sehr abgeschlagen.
  • Del.Icio.US: Der Online Bookmarkdienst dürfte klar der Marktführer in seinem Bereich

Bis auf den Mailbereich, in dem man nicht den einen in den anderen aufgehen lassen kann (Name.hotmail.com Vs. Name.yahoo.com) alles Bereiche, wo Microsoft Nachholbedarf hat… All dieses kann Lycos nicht bieten.

Dazu hat Yahoo mit Yahoo! Search Marketing egentlich die Richtige Antwort auf Googles Adwords. Eigentlich eine Gelddruckmaschine, wenn man sie nur richtig anschmeissen würde und genug Traffic zusammenbekommt. Meiner Meinung nach hat Yahoo Search den Longtail vernachlässigt und damit auch den Traffic nicht zusammenbekommen, um die großen Player gut zu bedienen. Diese Gelddruckmaschine nicht ordentlich in Gang gebracht zu haben ist eigeentlich das größte Versagen, das Yahoo vorzuwerfen ist.

Aber davon abgesehen ist Yahoo bei weitem kein erfolgloses Unternehmen.Immerhin hat Yahoo im letzten Halbjahr 185.000.000 Dollar Nettogewinn gemacht. Nur noch mal zum Vergleich, Lycos macht seit ewigen Zeiten nur Verlust.

Schreibe einen Kommentar