Ein sehr gutes Interview mit einem ehemaligen Mitarbeiter aus Matt Cutts Spam Fighting Team

Ein sehr gutes Inteview mit einem ehemaligen Mitarbeiter aus Matt Cutts Spam Fighting Team

http://jamesnorquay.com/an-interview-ex-member-matt-cuttss-search-quality-team/

Question 3. What are your thoughts on the recent algo updates penguin and panda are more on the way?

Absolutely, from what I have heard, there are still plenty of tweaks to come in the future. I think the message that Google is sending is very clear, they are fed up with people breaking the guidelines on an industrial scale and are coming down very hard on webmasters who do. Everyone knew that Penguin would be pointed at links, but I don’t think many people expected the impact to be as large as it turned out to be. At this stage a webmaster is out of his mind to still rely on techniques that were common practice 8 months ago. Purchasing links was always risky but resembled a game of roulette, you could get caught but many people also got away with it. Today it’s not a question IF you get caught, it’s merely a question of WHEN you’ll get caught. Not only this but take PR for example, getting a link from a high PR page used to always be valuable, today it’s more the relevance of the site’s theme in regards to yours, relevance is the new PR.

Das kann ich so unterschreiben – auch wenn es natürlich zwischen “purchasing links” und “purchasing links” gravierende Unterschiede gibt. Fest steht aber, dass sich die Art des Linkaufbaus in den letzten 7-8 Monaten fundamental geändert hat und viele der Linkkquellen von damals heute allerhöchstens mit wenigen Links für ein generisches Linkprofil sorgen, aber doch eher in Gänze der Vergangenheit angehören sollten… Viele kämpfen ja heute noch mit dem Abbau dieser Links.

Third, to stay focussed on quality of pages linking in to you, Google judges your link profile by the quality of pages linking to your site, getting 3 links from authentic pages will do much more than 1000 links from splogs, so invest your time into getting quality, not quantity.

Auch das kann ich bestätigen. Ich beobachte eine englischen Term sehr stark, bei dem früher hunderte besser tausende Links vonnöten waren, um top 20 mitzuspielen, heute reichen 40-50 gute und themenrelevante Links mit der nötigen Power. Unnötig zu sagen, dass die früheren Platzhirsche mit den tausenden Links dort nicht mehr zu sehen sind.

Aber letzten Endes ist diese Satz wie üblich immer noch reines Wunschdenken:

Try to work on your website as if SEO was not part of your plan, create content out of a sincere interest and enthusiasm for the topic of your page. This is what Google and your users want form you, I know it’s tempting to think about financial gain but remember that Googles primary concern is valuable information!

Google will immer noch Links, gute Links, links nach Möglichkeit mit Power, Trust und Themenrelevanz. Und wenn eben niemand alleine bereit ist, diese zu setzen wirst Du niemals weit vorne sein, wenn gleichzeitig andere diese Links – woher auch immer – haben… Da kann Deine Seite noch so gut sein….

Schreibe einen Kommentar