2013 bei Myspace angemeldet

Ich habe mich soeben bei Myspace angemeldet.

Ja, genau bei Myspace, diese komische Firma, die mal fast so groß war wie AOL, als AOL mal groß war und überhaupt das gehypteste Internet-Ding seit Altavista oder so war. Naja, das Myspace eben, dass da war, bevor Facebook da war und das danach immer noch da war, als Facebook da war – zumindest immer noch online..

Klar, dass ich Myspace schon seit Jahren nicht mehr besucht habe und wenn überhaupt nur noch kopfschüttelnd an Myspace denken konnte, beispielsweise als sie ihr Logo in My_ umwandelten und das etwa 99,85 % der noch vorhanden Nutzer sicher nur durch Erklärungen verstanden.

…Naja, jenes Myspace ( nun wieder mit ordentlichem Logo) ist zurück unter new.myspace.de und ich hab mich da heute da mal angemeldet.

Erster Eindruck: Ich mag es nicht.

Registrierungen, globaler Seiten, die mich auf englisch empfangen, und die mein Geburtsdatum nicht wie hier üblich als “tt/mm/yyyy” annehmen, sondern mir da schon die erste Fehlermeldung entgegen schmeissen mag ich schon mal generell nicht

Okay, ich hab die Registrierung geschafft und bin nun mal wieder myspace Mitglied… Und…. Ich kapiere die Seite nicht. Zumindest nicht beim ersten draufschauen – zudem haben die meisten Bands “not any songs”. Und “I not have any” Lust mich länger damit zu befassen, wenn ich keinen direkten Nutzen sehe…

Da ich den nicht sehe, bleibe ich wohl auch eine Nutzerleiche beim neuen Myspace, wie beim alten… Schade.

Schreibe einen Kommentar